Auf die Narren!

Auf die Narren auf der Straße!
Ich sitz´ hier und drück´ die Nase
an mein Fenster um zu sehen,
wie sie demonstrieren gehen.

All die Wagen, all das Schreien,
das Konfetti und die Reihen
bunter Menschen zieh´n dahin.
Nicht mein Fall! Ich bleibe drin.

In der Kälte harr´n sie aus,
johlen, betteln um Applaus.
Haben sie denn was zu sagen?
Ach – egal. Mir knurrt der Magen.

Auf der Straße ziehen die Narren
nun betrunken ihre Karren.
Ich schau zu, stopf´ in den Mund
mir Pfannkuchen. Wie ungesund …

Katrin Kutsche (November 2015)
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s