Hoch auf die Besinnlichkeit

Ach, wir eilen durch die Stadt!
Ein jeder seine Liste hat,
auf welcher tausend Sachen stehn.
Wir schauen, ohne was zu sehn.
Der ganze Stress … Wofür? Den Tand?
Ist das erwünscht? Ist das entspannt?

Dort schubst einer in der Schlange,
denn ihm dauert es zu lange,
während schon der nächste schimpft
und sogar die Nase rümpft.
Ist das jetzt nötig? Bringt das was?
Allen gehts so – warum der Hass?

Jeder von uns spürt die Lasten.
Drum beeilen wir uns, hasten
durch die Tage, diese kalten,
vergessen ganz das Innehalten.
Ist das gemütlich – und normal?
Vorweihnachtszeit: die reinste Qual?

Sitzen wir nicht in der Falle?
Auf der Jagd sind wir wohl alle
nach Momenten die beglücken,
doch stattdessen uns bedrücken.
Bleibt einfach stehen, nehmt euch Zeit.
Ein Hoch auf die Besinnlichkeit!

Katrin Kutsche (Dezember 2015)
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s